0800 - 7272826
kostenlos anrufen und beraten lassen

Auszeichnungen

Danke, liebe Kunden!

Wohl kein mittelständisches Unternehmen in Deutschland wird so oft ausgezeichnet wie PARAVAN. Aber keines hat auch so tolle Kunden. Denn sie haben uns zu dem gemacht, was wir sind: leidenschaftliche schwäbische Tüftler mit sozialem Engagement und großem Erfolg. Seit der Unternehmensgründung 1998 erhalten wir jedes Jahr bedeutende Auszeichnungen - das ist immer eine Ehre und eine Verpflichtung zugleich. Übrigens: Preisgelder fließen stets unmittelbar in Forschung und Entwicklung.

Nachfolgend eine kleine Auswahl der aktuell über 50 hochrangigen Auszeichnungen der letzten Jahre in chronologischer Form:

2015

Roland Arnold gewinnt hochkarätigen "Award for Research and Applied Engineering" in Louisville, Kentucky (USA), Erster Preisträger für Forschung und angewandte Technik

2014

1. Preisträger ""Deutscher Service-Innovationspreis“", verliehen durch MdB Dr. Peter Ramsauer, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Energie und ehemals Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages in Berlin

2013

"Premier Finalist" beim Bundeswettbewerb "Großer Preis des Mittelstand" 2013 in Berlin

Goldmedaille "Ruban d' Honneur" beim EUROPEAN BUSINESS AWARD 2013 in Istanbul

PARAVAN zu den TOP 5 der besten Unternehmen in Baden-Württemberg beim Mittelstandspreis für soziale Verantwortung im Neuen Schloss zu Stuttgart gekürt

Auszeichnung mit dem CrefoZert, dem Gütesiegel der Creditreform, für finanzielle Verlässlichkeit (Bonität 1), Stärke, vertrauensvolle Zusammenarbeit, Unabhängigkeit und perfekte Arbeit.

Zum dritten Male hintereinander ein TOP-Rating von 1. Verliehen durch die internationale Rating-Agentur Hoppenstedt.

Der PARAVAN Mobilitätspark wurde in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz mit dem renommierten Oscar der Automobilindustrie, dem „GELBEN ENGEL“ des ADAC, ausgezeichnet.

2012
1. Preisträger DEUTSCHER UNTERNEHMERPREIS, verliehen von den Harvard Clubs of Germany im Frankfurter Opern Turm. Große Anerkennung von der weltberühmten Eliteuniversität Harvard in Boston, USA.

National Champion in the EUROPEAN BUSINESS AWARD, verliehen in der Britischen Botschaft Berlin

Silber beim Querdenker-Award, verliehen in der BMW Welt in München

Excellence TOP-Rating 2012 -  PARAVAN wurde von der international renommierten und anerkannten Rating-Agentur Hoppenstedt mit dem RATING "1" ausgezeichnet. Damit gehört PARAVAN zu den wenigen Unternehmen in Deutschland, die das TOP-Ergebnis von 2011 auch 2012 wiederholen konnten und dadurch zum zweiten Mal hintereinander diese begehrte Auszeichnung erhalten

Die „Deutschen Standards“ unter Dr. Langenscheidt küren PARAVAN zur MARKE im Frankfurter Innovationszentrum - Aufnahme in das DEUTSCHE MARKENLEXIKON.

1. Preisträger FRANZÖSISCHER INNOVATIONSPREIS Autonomic Paris

2. Preisträger DEUTSCHER STRATEGIEPREIS

1. Preisträger n-tv Mittelstandspreis „HIDDEN CHAMPION“ Kategorie: Gesellschaftliche Verantwortung

1. Preisträger DEUTSCHER INDUSTRIEPREIS Kategorie Automotive.
Verliehen durch den VDI-Präsidenten & Aufsichtsratsvorsitzenden
Prof. Dr.-Ing. habil. Bruno O. Braun

1. Preisträger BAYERISCHER STAATSPREIS. Verliehen durch den Bayerischen Ministerialdirigenten Herrmann Lück

2011
"OSCAR-GEWINNER" & 1. Preisträger "Großer Preis des Mittelstandes"

1. Preisträger "INNOVATIONSPREIS DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT", Erster Innovationspreis der Welt. Verliehen durch Bundesforschungsministerin Frau Dr. Annette Schavan, Nobelpreisträger Prof. Dr. von Klitzing und Astronaut Dr. Ulf Merbold.

1. Preisträger - Innovationspreis Handwerkskammer Reutlingen. Überreicht durch Landeshandwerkskammerpräsident Joachim Möhrle und Vorstandsvorsitzender der KSK Reutlingen, Eugen Schäufele

Excellence TOP-Rating 1/2011, ausgezeichnet von der renommierten Rating-Agentur Hoppenstedt (Die Hoppenstedt-Unternehmen gehören zur Bisnode Gruppe, Europas führendem Konzern für Wirtschaftsinformationen.) Damit zählt PARAVAN zu den 3,3% aller 4,5 Millionen Unternehmen in Deutschland, die durch herausragendes Wirtschaften, einem tollen Team und einer phantastischen Reputation das bestmöglichste Ergebnis bei der Bewertung der Kreditwürdigkeit erreicht hat.

2010
1. Preisträger Bundessieger „MUTMACHER DER NATION“

WIRTSCHAFTSMEDAILLE IN GOLD an Roland Arnold für herausragende Verdienste um die baden-württembergische Wirtschaft. Verliehen durch den baden-württembergischen Wirtschaftsminister Ernst Pfister

2009
1. Preisträger DEUTSCHER AUßENWIRTSCHAFTSPREIS. Verliehen durch die führenden Wirtschaftsverbände in Deutschland und des Auswärtigen Amtes unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.

„Ausgewählter Ort für Behindertenfahrzeuge im Land der Ideen“. Verliehen durch Bundespräsident Horst Köhler.

2008
1. Preisträger BAYERISCHER STAATSPREIS. Verliehen durch die Bayerische Wirtschaftsministerin Emilia Müller

1. Preisträger Baden-Württembergischer Technologiepreis „CyberOne“ Hightech-Award. Verliehen durch Forschungsminister Prof. Dr. Frankenberg

Landesinnovationspreis Baden-Württemberg. Verliehen durch den baden-württembergischen Wirtschaftsminister Ernst Pfister

2007
1. Preisträger - Innovationspreis Handwerkskammer Reutlingen. Überreicht durch Landeshandwerkskammerpräsident Joachim Möhrle und Vorstandsvorsitzender der KSK Reutingen, Eugen Schäufele

2006
Auszeichnung mit dem Gütesiegel „TOP 100“. Verliehen durch den ehemaligen Ministerpräsidenten Lothar Späth.

2005
1. Preisträger DEUTSCHER HANDWERKSPREIS. Verliehen durch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bertelsmann-Chefin Liz Mohn

2003
1. Preisträger VR-Innovationspreis Baden-Württemberg. Der höchst dotierte Preis in Baden-Württemberg. Verliehen durch Staatsminister Dr. Christoph Palmer und GENO-Verbandspräsident Erwin Kuhn.

 

 

Deutscher Service-Innovationspreis 2014 - PARAVAN als erster Preisträger im Deutschen Bundestag gekürt

 

Berlin/Aichelau. Das Unternehmerehepaar Roland und Martina Arnold nahmen am 25. September 2014 die Auszeichnung in Berlin im Deutschen Bundestag aus den Händen von MdB Dr. Peter Ramsauer, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Energie und ehemals Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, entgegen.

Die Freude war groß im Paul-Löbe-Haus bei allen Beteiligten, als Dr. Peter Ramsauer die Laudatio über das von Roland Arnold gegründete Unternehmen PARAVAN hielt und ihm die Urkunde für den 1. Platz beim Deutschen Service-Innovationspreis und die Siegestrophäe überreichte. Große Begeisterung findet das „Alles aus einer Hand“ – Portfolio. Roland Arnold hat ein Gesamtprogramm entwickelt, dass jedem Rollstuhlfahrer eine uneingeschränkte Mobilität bietet. Von individuell der Behinderung angepassten Automobilumbauten, über innovative Elektrorollstühle und medizinischen Bewegungstrainern bis hin zum Autofahren per Joystick mit dem evolutionären Space Drive System für Menschen mit fortschreitenden Krankheitsbildern und hohen Querschnitten. Ein einzigartiger Mobilitätspark mit integrierter Fahrschule für das Fahrtraining von Menschen mit Handicap ergänzt das ganzheitliche Serviceangebot. Somit haben die 1,56 Millionen Rollstuhlfahrer in Deutschland nicht nur einen vorzüglichen Umrüster, sondern auch den Erfinder, Entwickler, Hersteller, Produzenten und kompetente Sachverständige als Berater in einem. Ein perfekt aufeinander abgestimmtes Mobilitätspaket mit dem Ziel, behinderten Menschen eine bessere Lebensqualität und Lebensfreude zu erfüllen. Eine große Serviceleistung und eine große Erleichterung für die behinderten Kunden: Sie haben nur einen Ansprechpartner, was auch die neueste Kundenzufriedenheitsstudie eindrucksvoll beweist. Der Wert: 1,12 nach Schulnoten.

Der Deutsche Service-Innovationspreis wurde aus der Service-Weltmeisterschaft entwickelt, die die Metatrain GmbH in Kooperation mit 80 Zeitungsverlagen durchführt. An den Wettbewerben nehmen deutschlandweit jährlich mehr als 1000 Unternehmen teil. Und die hochrangige 20-köpfige Jury hat einstimmig die nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifizierte PARAVAN GmbH als 1. Preisträger in der Kategorie “Innovative Service-Dienstleistung“ gekürt.

50. Auszeichnung für PARAVAN - Mobilität für behinderte Menschen im bundesweiten Rampenlicht

Stiftungsdirektor Oliver Raach nahm in Berlin aus den Händen von Petra Tröger, Geschäftsführerin der Oskar-Patzelt-Stiftung, die begehrte Trophäe des wichtigsten Wirtschaftspreises in Deutschland entgegen.

Aichelau/Berlin. Die PARAVAN Technology Group wurde am vergangenen Samstag im Ballsaal des MARITIM Hotel zu Berlin beim Bundeswettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ als „Premier Finalist“ in der höchsten Wertungskategorie dieses Wettbewerbs ausgezeichnet. Das schwäbische Vorzeigeunternehmen setze sich dabei gegenüber 4000 Nominierungen aus ganz Deutschland, darunter 96 Oskar-Preisträger der vergangen Jahre, durch.

Nachdem PARAVAN bereits im Jahre 2011 den Oskar beim „Großer Preis des Mittelstandes“ in Baden-Württemberg erhielt, hat die Bundes- und Abschlussjury die Erfolge der vergangen Jahre in den Kategorien Gesamtentwicklung des Unternehmens, Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Innovation und Modernisierung, Engagement in der Region und bei den kundenorientierten Bereichen Service, Kundennähe und Marketing als überaus positiv bewertet.

Mit einer stetigen Umsatzsteigerung und Zuwachs auf heute über 140 Arbeitsplätze in den vergangenen fünf Jahren – beides mit weiterhin steigender Tendenz – beweist die PARAVAN Technology Group die Dynamik des Mittelstands. Mit 12 Auszubildenden, dem Angebot des Studiums an der Dualen Hochschule sowie vielen Schüler- und Studentenpraktika wie auch den direkten Kontakten zu den Schulen und Universitäten macht die PARAVAN Technology Group deutlich, dass sich gerade die kleinen und mittelständischen Unternehmen besonders stark um die Zukunft der Jugendlichen bemühen. Dazu zählen auch das vielfältige soziale Engagement sowie die gesellschaftliche Verantwortung des Inhabers Roland Arnold und seiner Mitarbeiter.
Der Premier ist die 50. Auszeichnung des noch jungen, aber äußerst innovativen Unternehmens PARAVAN, das sich mit Herz, Leidenschaft und Ideenreichtum der grenzenlosen Mobilität für körperbehinderte Menschen verschrieben hat.

Einen weiteren Höhepunkt erlebten Stiftungsdirektor Oliver Raach und Marketingleiter Alexander Nerz am Ende der Preisverleihung, als die Oskar-Patzelt-Stiftung zusammen mit der Organisation „Benefizminute“ einen Spendenscheck über 3.500,- € an die „Roland und Martina Arnold – PARAVAN – Stiftung“ überreichte. Das Ziel der PARAVAN – Stiftung ist es, in Not geratenen Familien mit behinderten Kindern zu helfen, ihnen neue Lebensqualität und Lebensfreude zu schenken und damit die Inklusion voranzutreiben, die gleichberechtigte Teilnahme behinderter und nichtbehinderter Kinder am Gemeinschaftsleben.

Der in wissenschaftlichen Benchmark-Studien als wichtigster Wirtschaftspreis Deutschlands gekürte Wettbewerb "Großer Preis des Mittelstandes" betrachtet das Unternehmen als Ganzes, nicht nur einzelne Aspekte wie Innovation oder Wachstum. Branchenübergreifend werden in Industrie, Handwerk, Dienstleistung und Handel jährlich Unternehmen mit hervorragender Entwicklung und zugleich starkem Engagement in der Region gesucht. Die Initiative ist vollständig ehrenamtlich organisiert und privat finanziert, ohne einen Euro Steuergelder.

Roland Arnold gewinnt den
Deutschen Unternehmerpreis 2012

Roland Arnold erhält den "Deutschen Unternehmerpreis 2012"

Große Anerkennung für den PARAVAN-Chef von der weltberühmten Harvard University

Frankfurt, 6. November 2012 – Roland Arnold, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Paravan GmbH, Weltmarktführer für hautnah der Behinderung angepasste Mobilitätslösungen, wurde im Frankfurter Opernturm mit dem ersten Platz des Deutschen Unternehmerpreises in der Kategorie Social Business ausgezeichnet.

Unter den Augen des renommierten Professors John R. Wells von der US-amerikanischen Eliteuniversität Harvard präsentierte Arnold überzeugend die strategische Ausrichtung des Unternehmens, sowie die Arbeit der Roland und Martina Arnold – Paravan – Stiftung. Ausschlaggebend für den ersten Platz waren für die hochkarätigen 35 Jurymitglieder die richtigen Strategien und wirtschaftliche Ausrichtung, wie der Paravan Mobilitätspark sein Portfolio peu à peu mit patentierten Eigenentwicklungen erweiterte und nun eine weltweit einzigartige „Alles aus einer Hand“ – Produktpalette für die grenzenlose Mobilität bewegungsbeeinträchtigter Menschen vorweisen kann. Besonders hervorgehoben wurde das soziale Engagement der „Roland und Martina Arnold – Paravan-Stiftung“, die sich mit Herz und Leidenschaft für in Not geratene Familien mit behinderten Kindern einsetzt.

Als Preisträger erhält Arnold neben der Siegerurkunde und der Trophäe die einmalige Gelegenheit zur Teilnahme an einem exklusiven Managementseminar an der Harvard University in Boston, USA. Zugleich bekommt der Paravan – Chef Zugang zum exklusiven Netzwerk von Harvard Alumnis und herausragenden Vertretern der Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft rund um den Globus.

„Ich freue mich sehr über diese hochrangige Auszeichnung. Es ist eine wundervolle Bestätigung unserer Arbeit zum Wohle der Mobilität behinderter Menschen in den letzten Jahren - für mich und meine Mitarbeiter. Nun gilt es, den Erfolg fortzuführen, getreu unserem Motto: Menschlichkeit gewinnt und wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.“ so Arnold.

Der von den Harvard Clubs of Germany initiierte Deutsche Unternehmerpreis gilt als eine der renommiertesten Auszeichnungen für den eigentümergeführten Mittelstand und wird nur alle zwei Jahre vergeben. Ziel des Preises ist es, unternehmerische Vorbilder auszuzeichnen und die Wahrnehmung des Unternehmertums in der Öffentlichkeit zu fördern. Weitere Partner der Initiatoren sind die Schweizer Großbank UBS, die niederländische Triple A - Rabobank, die Lufthansa, der Harvard Business Manager sowie die international erfolgreich operierenden Unternehmen Conteam Gruppe, Dorma und Goldbeck.

Aus den insgesamt 21 Unternehmen, aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen, die es aus einer Vielzahl von Bewerbern in die Finalrunde geschafft haben, wählte die Preisjury basierend auf den Unternehmenspräsentationen je zwei Finalisten für die vier Preiskategorien. Und in der Kategorie Social Business wurde Roland Arnold zum Gewinner des Deutschen Unternehmerpreises 2012 gekürt.

Nachrichten-Fernsehsender n-tv verleiht Mittelstandspreis: PARAVAN Mobilitätspark ist „Hidden Champion 2012“ in der Kategorie "Gesellschaftliche Verantwortung"!

Die Sieger des N-TV Mittelstandspreis "Hidden Champion 2012": In der Mitte Paravan-Geschäftsführer Roland Arnold (Bild N-TV)

Aichelau/Frankfurt. Im Rahmen der Global Business Week wurde im festlichen Ambiente des Steigenberger Hotels zu Frankfurt am Main der Mittelstandspreis „Hidden Champion“ des Fernseh-Nachrichtensenders n-tv in der Kategorie „Gesellschaftliche Verantwortung“ an PARAVAN-Chef Roland Arnold verliehen. Die gelebte, gemeinschaftliche  Philosophie, behinderten Menschen eine neue Lebensqualität durch eine Komplettversorgung mit evolutionären Mobilitätsprodukten zu bieten, überzeugte die hochkarätige Jury und das Kuratorium rund um Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Medien und der Gesellschaft. Aus über 100 erfolgreichen Unternehmen wurde Arnolds Mobilitätspark für sein gesellschaftliches und soziales Engagement als Kategorie - Sieger gekürt. Das i-Tüpfelchen zur gesellschaftlichen Verantwortung  bildet die „Roland & Martina Arnold – PARAVAN – Stiftung“ für ihr Engagement zur Hilfe in Not geratener Familien mit behinderten Kindern. Der Gesamtsieg ging an die Otto Bock GmbH mit ihren 6000 Mitarbeitern.  

 „Es war nicht einfach“, unterstrich der Laudator Hans J.M. Manteuffel bei der Preisverleihung am Donnerstagabend, die Final-Kandidaten seien recht gleichgewichtet. „Roland Arnold verfolgt aber mit Leidenschaft das Ziel Menschen mit Handicap Mobilität und auch Lebensfreude zu verschaffen“, unterstrich der Laudator und Herausgeber des Wirtschaftsinformationsdienstes Czerwensky intern.
„Ich bin glücklich, dass unsere Innovationen und unsere Hilfen für mobilitätseingeschränkte Menschen rund um den Globus in der Form gewürdigt werden. Zeigt es uns doch, dass wir, und da meine ich mein gesamtes PARAVAN – Team, auf dem richtigen Weg sind. Ich danke allen von ganzem Herzen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben und möchte auch der Otto Bock GmbH zum Gesamtsieg recht herzlich gratulieren“, so Roland Arnold nach der Preisverleihung.

Der n-tv-Mittelstandspreis „Hidden Champion“ wird seit 2011 unter der Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministers verliehen in den Kategorien  Nachhaltigkeit, gesellschaftliche Verantwortung, Marke, Generationswechsel und Gesamtsieger. Kooperationspartner sind die Maleki Group und der UBS-Konzern.
"Der Mittelstand ist untrennbar mit dem wirtschaftlichen Erfolg des Landes verbunden“, unterstrich der Veranstalter und Geschäftsführer von n-tv, Hans Demmel. Die mittelständischen Unternehmer manövrierten ihre Firmen mit Augenmaß und Geschick durch jede Krise und übernehmen Verantwortung für ihre Arbeitnehmer. Hier werde die gute Unternehmensführung täglich in die Tat umgesetzt.

Für das hochdekorierte Unternehmen ist der „Hidden Champion 2012“, nach dem Deutschen Industriepreis und dem Bayerischen Staatspreis bereits die dritte Auszeichnung in diesem Jahr.

PARAVAN ausgezeichnet mit dem DEUTSCHEN INDUSTRIEPREIS 2012

Hannover/Aichelau. Im Rahmen der „Night of Innovation“ auf der weltbekannten Hannover Messe erhielt PARAVAN Geschäftsführer Roland Arnold aus den Händen von Prof. Dr.-Ing. habil. Bruno O. Braun, Präsident des VDI (Verein Deutscher Ingenieure), den Deutschen Industriepreis in der Kategorie Automotive. Aus über 500 Bewerbungen wurde das neue, 3-fach redundante Lenk- und Fahrsystem „Space Drive 2“ von der hochkarätigen 30-köpfigen Jury ausgewählt.

Ausgestattet mit zahlreichen neuen Features, verleiht die evolutionäre Joysticklenkkollektion aus dem PARAVAN Mobilitätspark behinderten Menschen eine absolute, grenzenlose Mobilität mit 3-facher Absicherung. „Die Zukunft des Automobils wird durch die fortschrittlichen Behindertenfahrzeug-Technologien maßgeblich beeinflusst werden. Schon heute ist durch die patentierten Innovationen des Visionärs Roland Arnold eine ganz neue Konzeption des Fahrzeuginnenraums möglich“, so Professor Dr. Spiegelberg von der Eliteuniversität TU München.

Ohne Lenksäule, ohne Lenkrad und Armaturenbrett. Dafür mit Joystick, Display und Flachbildschirm. So können kleinere, umweltfreundlichere und verbrauchsärmere Autos mit größerem Raumvolumen und größtem Komfort gebaut werden. Für die Fertigung werden zudem ausschließlich umweltverträgliche Materialien verwendet, bis hin zur Designlackierung mit Wasserlacken.

Blick in das neue Jahrzehnt: Führende Wissenschaftler sehen sogar im „Space Drive“ schon die Fahrzeugkonzeption der nächsten 20 Jahre. Denn die sogenannte „Play-Station-Generation“, aufgewachsen mit Spielkonsolen, kann mit dem Joystick besser und sicherer umgehen als mit Lenkrad und Pedalen.

Seit der Einführung des Deutschen Industriepreises im Jahre 2006 hat es noch nie so viele Bewerbungen gegeben, wie in diesem Jahr.  Dementsprechend war das Auswahlverfahren kein leichtes Unterfangen für den aus Universitätsprofessoren und bekannten Fachjournalisten bestehenden unabhängigen Jurorenkreis. Am vergangenen Montagabend war es dann auf der weltweiten Leitmesse für Hightech in der niedersächsischen Metropole  so weit:
And the winner by Industry's best is ……. Roland Arnold and the PARAVAN Innovation-Team!

Bayerischer Staatspreis 2012 an Paravan

München / Pfronstetten. Im festlichen Ambiente des  Internationalen Congress Center zu München (ICM) erhielt Paravan - Chef Roland Arnold aus den Händen von Ministerialdirigent Hermann Lück den begehrten Bayerischen Staatspreis 2012 für besondere gestalterische und technische Leistungen im Handwerk. 
Die evolutionäre Sitzkollektion aus der Entwicklungsmanufaktur in Aichelau begeisterte die hochrangige Jury in höchstem  Maße. Eine Innovation, die ein bequemes Ein- und Aussteigen, sowie ein schmerzlinderndes Autofahren für die steigende  Anzahl bewegungsbeeinträchtigter Menschen ermöglicht – sowohl demografisch als auch medizinisch.

Der Präsident der Handwerkskammer München und Oberbayern, Heinrich Traublinger MdL a. D., honorierte Arnolds Leistung als Aushängeschild für Qualität, Leistungsfähigkeit, Modernität und Innovationskraft im Handwerk.

Die ausgezeichnete Sitzkonzeption für die Fahrer- und Beifahrerseite ist weltweit einzigartig. Bisher schränkte das Lenkrad den Bewegungsraum dermaßen ein, dass es nicht möglich war, den Fahrer beim Ein- und Aussteigen durch einen Dreh- oder Schwenksitz zu unterstützen. Roland Arnolds Credo „Geht nicht, gibt’s nicht“ half ihm dieses Problem auf pfiffige Weise zu lösen: Es werden nur die Sitzfläche und eine kleine Lendenwirbelstütze gedreht. Die Rückenlehne verbleibt in ihrer Position im Fahrzeug, sodass das Lenkrad beim Drehvorgang kein Hindernis mehr darstellt.  Ein innovativer Mechanismus sorgt dafür, dass der Nutzer sicher um die B-Säule geführt wird. Der Schwenkbereich ist mit 120 Grad besonders groß. Eine Aufstehhilfe bewirkt zusätzlich Halt. Sowohl Fahrer- als auch Beifahrersitze sind nach der Crash-Richtlinie ECE R-17 geprüft. Durch die individuelle, ergonomische Sitzanpassung wird die Konzentration im Straßenverkehr gesteigert und das Unfallrisiko demnach verringert.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Innovationsstreben zum Wohle aller bewegungsbeeinträchtigten Menschen auch über die Grenzen Baden-Württembergs geschätzt wird. Ein großes Dankeschön geht an die bayerische Staatsregierung für diese besondere Auszeichnung. Aber auch an unsere Kunden und unsere Mitarbeiter im Paravan Mobilitätspark“, so Paravan Chef Roland Arnold nach der Preisverleihung.

PARAVAN in Würzburg ausgezeichnet mit
"Großer Preis des Mittelstandes 2011"

Würzburg/Pfronstetten-Aichelau: Paravan wurde bei der 50. Gala der Oskar-Plazelt-Stiftung in Würzburg als Preisträger mit dem »Grossen Preis des Mittelstandes 2011« ausgezeichnet. Vor 500 Gästen im Würzburger Kongresszentrum wurde Firmengründer und Geschäftsführer Roland Arnold die begehrte »Oskarstatue« für den Mittelstand im Beisein von Dallas-Star Larry Hagman (J.R. Ewing) überreicht. Unser innovatives Unternehmen hatte sich in dem bundesweiten Wettbewerb gegen über 3500 nominierte klein- und mittelständische Unternehmen aus ganz Deutschland erfolgreich behauptet. Ausschlaggebend für die Auszeichnung waren die hervorragende Gesamtentwicklung von Paravan, die Schaffung sowie Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, vorbildliche Leistungen in den unterschiedlichen Wettbewerbskriterien »Innovation und Modernisierung, Engagement in der Region sowie Service, Kundennähe und Marketing«. Besonders beeindruckt war die Jury von dem ganzheitlichen Mobilitatskonzept, das in den letzten Jahren von Paravan konsequent auf die individuellen Kundenbedürfnisse ausgerichtet entwickelt wurde. Alles aus einer Hand, alles unter einem Dach. Unter diesem Motto vereint die Ideenmanufaktur mit 120 Mitarbeiter ein beeindruckendes Produktportfolio von der eigenen Sitzkollektion, die das Ein- und Aussteigen erleichtert, über den evolutionären Elektrorollstuhl PR 50 bis hin zum digital elektronischen Fahr- und Lenksystem Space Drive. Der Vorteil für den Kunden ist klar. Ein Ansprechpartner für seine individuelle behindertengerechte Mobilität. Dieses branchenweit einzigartige Engagement wurde jetzt bei der Preisverleihung mit dem »Oskar für den Mittelstand« belohnt.

Der »Große Preis des Mittelstandes« wird bereits im 17. Jahr vergeben und zählt aufgrund der hohen Bewerberzahlen und ISO-Zertifizierten Prüfkriterien zu den wichtigsten Wirtschaftspreisen für mittelständische Unternehmen in Deutschland.

 

US-Schauspieler Larry Hagman alias J.R. Ewing aus "Dallas" war Stargast der Preisverleihung
Die Preisträger und Finalisten des Abends

Das Highlight 2011 - SPACE DRIVE System von PARAVAN als Meisterwerk mit „Innovationspreis der deutschen Wirtschaft - Erster Innovationspreis der Welt" ausgezeichnet

Im festlichen Ambiete des Kongresszentrums zu Frankfurt wurde PARAVAN - Geschäftsführer Roland Arnold von der Bundesministerin für Forschung und Bildung Frau Dr. Annette Schavan mit dem Innovationspreis der deutschen Wirtschaft ausgezeichnet. Die Moderation übernahm der aus Funk und Fernsehen bestens bekannte und beliebte Cherno Jobatey.
Nobelpreisträger Prof. Dr. Klaus von Klitzing und der erste westeuropäische ASTRONAUT im Weltall, Dr. Ulf Merbold, beglückwünschen Roland Arnold und Andreas Frisch von PARAVAN. Als Jurymitglieder haben sie SPACE DRIVE auf Herz und Nieren überprüft und mit Begeisterung einstimmig zum Sieger gekürt.

PARAVAN - Inhaber Roland Arnold zu Deutschlands "Mutmacher der Nation" gekürt

Roland Arnold wurde auf einer festlichen Gala mit über 350 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien im Tipi am Kanzleramt zum „Mutmacher der Nation" gekürt.

Die Auszeichnung reflektiert die Schaffenskraft und den Innovationsgeist, mit dem Roland Arnold Menschen mit Behinderung neuen Mut zur Mobilität gibt.  

Vorbildliche Unternehmer haben sich ihren Erfolg oft hart erkämpfen müssen. Das trifft in höchstem Maße auch auf Roland Arnold zu. Er hat ganz unten angefangen. In einer kleinen Garagenwerkstatt auf dem elterlichen Bauernhof entwickelte der ehrgeizige Kfz-Mechaniker seine ersten Innovationen mit dem Ziel, behinderten Menschen Mobilität zu verschaffen. Anfangs belächelt, ist der 44-Jährige heute Weltmarktführer für individuell angepasste Behindertenfahrzeuge. Sein Mobilitätspark Paravan umfasst eine Entwicklungs- und Patentabteilung, Produktionshallen, einen Fahrsicherheitsparcours und ein Beratungszentrum für Kunden mit Handicap. Auf dem 50.000 qm großen Areal entstehen auf Basis von Serienmodellen maßgeschneiderte Hightech-Fahrzeuge. Dank raffinierter Elektronik, Mechanik und Digitaltechnik können selbst Menschen mit stärksten Behinde-rungen erstmals selbständig Auto fahren. Die Produkte der schwäbischen Tüftler sind weltweit gefragt - sogar in Neu-Kaledonien.

PARAVAN-Chef Roland Arnold erhält die Wirtschaftsmedaille in Gold

Aus den Händen des baden-württembergischen Wirtschaftsministers Ernst Pfister erhielt Roland Arnold im Neuen Schloss zu Stuttgart die höchste Auszeichnung für Unternehmer. Sein Streben im Sinne des Wohles behinderter Menschen weltweit beeindruckte die hochkarätige Jury, die auf Anregung und der Expertise des Ehren-Sachverständigen, Oliver Raach, das Prüfverfahren durchführte.

Wirtschaftsminister Ernst Pfister überreicht Roland Arnold die begehrte Wirtschaftsmedaille mit Urkunde des Landes Baden-Württemberg.
Das PARAVAN Begleitteam von Roland Arnold im Neuen Schloss zu Stuttgart nach der Preisverleihung: v. l. n. r. Ute Porsch, Oliver Raach - Stiftungsdirektor, Roland Arnold, Martina Arnold, Landtagsabgeordneter Karl-Wilhelm Röhm, Anne Arnold, Bürgermeister Reinhold Teufel, Gabriele Frisch sowie Geschäftsführer und Vertriebsleiter Andreas Frisch freuen sich mit dem Firmengründer und Geschäftsinhaber Roland Arnold über diese höchste Auszeichnung.

Mittelstandspreis für soziale Verantwortung - PARAVAN unter den TOP FIVE.

PARAVAN Firmengründer und Inhaber Roland Arnold mit Geschäftsführer Andreas Frisch bei der Preisverleihung im Haus der Wirtschaft in Stuttgart. Ausgelobt vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg und der Caritas.

Franz Dotterweich Gedächtnispreis 2010 - Hohe Würdigung des Sozialen Engagement von PARAVAN Geschäftsführer Roland Arnold zum Wohle behinderter Menschen.

Die Söhne von Franz Dotterweich, Marc und Dirk Dotterweich, überreichen PARAVAN Geschäftsführer Roland Arnold diese hochrangige Auszeichnung.
PARAVAN Geschäftsführer Roland Arnold bei seiner Dankesrede.

Roland Arnold für den Landessieg zum "Mutmacher der Nation" nominiert

Roland Arnold mit seiner PARAVAN Family bei der Urkundenübergabe durch Herrn Klaus Nonnast, Repräsentant des Örtlichen und der sehr erfolgreichen Mittelstandsinitiative "Mutmacher der Nation"

Arnold ist stolz auf seine Mitarbeiter und gibt den erreichten Erfolg gerne an seine herausragendes Team weiter, was im zahlreichen Applaus einbringt.

Der prestigeträchtige "Deutsche Außenwirtschaftspreis 2009" geht an den PARAVAN Mobilitätspark für die Verwirklichung neuer Lebensqualität für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Menschen weltweit

PARAVAN - Geschäftsführer Roland Arnold und seine Frau Martina erhalten im festlichen Ambiente des Bremer Rathaus den äußerst renommierten und prestigeträchtigen DEUTSCHEN AUßENWIRTSCHAFTSPREIS 2009
Das Bremer Rathaus ist seit 2004 Weltkulturerbe der UNESCO. Wo sonst nur den höchsten Politikern und Wirtschaftsmagnaten aus der ganzen Welt Einlass gewährt wird, wurde unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie dem PARAVAN Mobilitätspark diese hohe Würde zuteil.

Bundespräsident Horst Köhler ernennt den PARAVAN Mobilitätspark zum "Ausgewählten Ort 2009 für Behindertenfahrzeuge in Deutschland, dem Land der Ideen".

Der Beauftragte der Landesregierung für die Belange behinderter Menschen Staatssekretär Dieter Hillebrand überbringt Roland Arnold und seinem PARAVAN - Team in seiner Laudatio die besten Wünsche des Ministerpräsidenten Günther H. Öttinger
Prof. Dr Kaps, Chefarzt der Querschnittsabteilung der BG Tübingen, bei seinem wissenschaftlichen Vortrag. Sein Fazit: "Im neuen PARAVAN Mobilitätspark wird für jedes Krankheitsbild eine Lösung gefunden. Davon habe ich mich persönlich überzeugt".

PARAVAN Preisträger beim Dr.-Rudolf-Eberle-Preis 2008, dem Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg

Nach dem Bayerischen Staatspreis Anfang des Jahres aus den Händen der Bayerischen Wirtschaftsministerin Emilia Müller und dem Hightech Award CyberOne aus den Händen von Forschungs- und Wissenschaftsminister Prof. Dr Frankenberg wurden PARAVAN Geschäftsführer Roland Arnold und sein Innovationsteam am Mittwoch, den 19. November 2008, vom baden-württembergischen  Wirtschaftsminister Ernst Pfister zum Preisträger beim Dr.-Rudolf-Eberle-Preis 2008, dem Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg, gekört.

 

Der Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Prof. Dr. Frankenberg, und bwcon-Vorstandsmitglied Klaus-Dieter Laidig überreichen PARAVAN am 8. Mai 2008 den bedeutendsten Technologiepreis "Hightech Award CyberOne" für Behindertenfahrzeuge und Komponenten zum Lenken, Bremsen, Gas geben.

PARAVAN - Geschäftsführer Roland Arnold erhält aus den Händen der bayerischen Wirtschaftsministerin Emilia Müller den Bayerischen Staatspreis 2008 für gestalterische und technische Spitzenleistungen zum Wohle der Mobilität behinderter Menschen weltweit.

Die aktuelle Würdigung des PARAVAN Innovationsstrebens durch die Bayerische Staatsregierung.

 

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Baden-Württembergs Ministerpräsident Günter Oettinger beglückwünschen Roland Arnold und sein innovatives PARAVAN Team zum "Deutschen Handwerkspreis", der höchsten Auszeichnung für ein Handwerksunternehmen bundesweit, für ihre herausragenden Leistungen in allen Unternehmensbereichen.

 

Martina und Roland Arnold mit Ministerpräsident a. D. Lothar Späth bei der Verleihung "TOP 100 der Deutschen Wirtschaft" und mit Markus Seiz von der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young bei der Verleihung zum "Entrepreneur des Jahres"

 

VR-Innovationspreis - Die begehrteste Auszeichnung auf Landesebene.

Durch innovative Technologien, hohe Produktqualität und kundenorientiertes Denken im Bereich -Behindertengerechte Fahrzeugumbauten- für Selbstfahrer und Beifahrer im Rollstuhl wie auch Familien mit behinderten Kindern konnte PARAVAN® die hochkarätige Jury um Staatsminister Dr. Christoph Palmer und GENO-Verbandspräsident Erwin Kuhn überzeugen. Staatsminister Dr. Christoph Palmer würdigte Roland Arnold in seiner Laudatio mit den Worten:"Ein Vorbild für die Unternehmer im Ländle".

 

Das PARAVAN Geschäftsführer-Ehepaar Roland und Martina Arnold als Finalisten bei der Gala zum "Großen Preis des Mittelstandes"

 

 

 

 

 

 

Ministerpräsident Erwin Teufel a. D. hat es sich nicht nehmen lassen, nach ausgiebigen Fahrtests und Prüfung der SPACE DRIVE Kollektion, die neue Epoche der Drive-by-wire Technologie persönlich einzuläuten.

Ministerpräsident a. D. Erwin Teufel zeigte sich sichtlich beeindruckt von dem Innovationsstreben der fleißigen Schwaben und eröffnete auch mit seinem Eintrag das PARAVAN Gästebuch. Ein herzliches Dankeschön für diese große Ehre.

 

Regierungspräsident Hermann Strampfer: "PARAVAN ist ein außergewöhnliches Unternehmen, das bis ins kleinste Detail begeistert."

Bei seinem Besuch zeigt sich Regierungspräsident Strampfer sichtlich beeindruckt von der Schaffenskraft der schwäbischen Tüftler von PARAVAN und gratuliert Geschäftsführer Roland Arnold für seine herausragenden Leistungen und Verdienste zum Wohle behinderter Menschen.

 

Der Ehrenpräsident der Handwerkskammer Reutlingen Günther Hecht und der Vorsitzende des Vorstands der Kreissparkasse Reutlingen Eugen Schäufele überreichen Martina Arnold den bereits sechsten Innovationspreis in Baden-Württemberg für herausragende innovative Leistungen.

 

Der Präsident des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart, Erwin Staudt (ganz rechts), der Vorstandsvorsitzende der KSK Reutlingen in Baden-Württemberg, Eugen Schäufele und der Handwerkskammerpräsident Joachim Möhrle beglückwünschen PARAVAN Chef Roland Arnold und seine Frau Martina Arnold zum Gewinn des Innovationspreises 2007.

 

Im Downloadbereich finden Sie eine Auflistung der PARAVAN Auszeichnungen, die die Kontinuität von 1997 bis heute und die Innovationskraft der PARAVAN Qualität in allen Bereichen nachhaltig und eindrucksvoll dokumentieren.

Diese Auszeichnungen bestärken uns in unserem Tun, immer noch besser zu werden im Sinne der Mobilität in aller Welt.

Unsere Produkte auf einen Blick:

Unser Partnerbereich

Informationen für:

• Fachhandel
• Krankenversicherungen
  & Kostenträger
• Reha
• Therapeuten & Ärzte

Unsere Partner

 

 

Aktuell