de en
Notfall Service
Space Drive
Außerhalb der üblichen Geschäftszeiten sowie an Sonn- und Feiertagen, erreichst Du unseren Space Drive Telefon-Service unter der folgenden Rufnummer:
+49 (0) 151 / 188 17 982 Unser Support ist für Dich bereit
Handbücher
Selbst-/Mitfahrer
Außerhalb der üblichen Geschäftszeiten sowie an Sonn- und Feiertagen, erreichst Du unseren Fahrzeug-Telefon-Service unter der folgenden Rufnummer:
+49 (0) 151 / 188 17 981 Wir helfen Dir so schnell es geht
Handbücher
Elektrorollstuhl
Außerhalb der üblichen Geschäftszeiten sowie an Sonn- und Feiertagen, erreichst Du unseren Rollstuhl-Telefon-Service unter der folgenden Rufnummer:
+49 (0) 175 / 578 83 14 Schnelle Hilfe für Dich und Deinen Rollstuhl
Handbücher
Notfall Service
Steer-by-Wire Rennwagen
#WHYWERACE

Unser Engagement im Motorsport

Space Drive im Härtetest auf der Rennstrecke

Warum wird unsere Drive-by-Wire Technologie, mit der wir seit über 15 Jahren Menschen mit körperlichen Einschränkungen das Autofahren ermöglichen, auf der Rennstrecke eingesetzt? Für die kontinuierliche Weiterentwicklung von Space Drive ist es wichtig Erfahrungen im Grenzbereich zu sammeln. Deshalb hat unser Joint Venture Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co.KG verschiedene Rennfahrzeuge mit dem innovativen digitalen Drive-by-Wire System ausgestattet, um gemeinsam mit erfahrenen Rennpiloten das System Schritt für Schritt zu optimieren. Es ist eine Herausforderung mit einer digitalen Lenkung ohne mechanische Lenksäule in einem Rennboliden auf der Strecke ans Limit zu gehen. Eine Herausforderung, die das Team von Schaeffler-Paravan mit allen Technikern, Ingenieuren und Programmieren annimmt, um Space Drive zur Zukunftstechnologie im Lenkbereich zu etablieren.

Diese Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Rennsport fließen wiederum in die Evolution und kontinuierliche Verbesserung der Drive-by-Wire Technologie und kommt damit unseren Kunden zugute. Im Rahmen der GTC Race Serie und diversen anderen Rennen wie z.B. des GT Masters oder des 24 Stunden Rennens auf dem Nürburgring werden sich die modifizierten Schaeffler-Paravan Boliden auf der Rennstrecke messen, um neue Erfahrungen für den Einsatz auf der Straße zu gewinnen.

Ziel ist es, das System im Rennbetrieb unter Extrembedingungen zu testen, um wichtige Parameter für die zukünftige Entwicklung von Space Drive zu ermitteln.

Axel Randolph, Head of Racing, Schaeffler Paravan
Die Testfahrzeuge
01

Audi R8 LMS GT3

Steer-by-Wire Audi R8 LMS GT3 von Space Drive Racing, operated by Phoenix Racing. Erster vom DMSB zugelassener Rennwagen weltweit ohne mechanische Verbindung zwischen Lenkeinheit und Lenkgetriebe.


02

Mercedes AMG GT3

Space Drive Racing Mercedes AMG GT3 operated by HWA. Gewinner des 2020 GoodYear 60 Rennens mit dem Fahrer Maximilian Götz.


03

Porsche 911 GT3R

In Kooperation mit dem Rennstall KÜS Team 75 von Timo Bernhard fährt der Porsche 911 in der GT3R Ausführung im Rahmen der GTC Race in dieser Saison.


04

McLaren 570S GT4

McLaren 570S GT4 mit Steer-by-Wire Lenkung aus dem Rennstall von Dörr Motorsport. Top platziert beim 2020 GT Masters GT4 Rennen am Hockenheimring.


05

Porsche Cayman 718 GT4

Der Porsche Cayman 718 GT4, ausgerüstet mit dem Space Drive System von Schaeffler Paravan, im Einsatz beim 24 Stunden Rennen auf dem Nürburgring in Zusammenarbeit mit W&S Motorsport.


06

Ford Fiesta R5

Der modifizierte Steer-by-Wire Ford Fiesta R5, pilotiert von der Rallye Legende Armin Schwarz, nimmt an der Lausitz-Rallye teil.


Vorteile für die Behindertenmobilität
Klare Argumente für die Entwicklungsarbeit im Motorsport
  • Zahlreiche Testkilometer am Limit auf der Rennstrecke für noch mehr Sicherheit auf der Straße für unsere Kunden mit Bewegungseinschränkungen
  • Langzeit- und Langstreckenerprobung unter extremen Bedingungen durchführen
  • Technische Leistungsfähigkeit, Robustheit und volle Funktionalität bei extremen Beanspruchungen unter Beweis stellen
  • Test und Weiterentwicklung für ein perfektes Lenkgefühl
  • Feedback von erfahrenen Testfahrern fließt direkt in die Entwicklungsarbeit und Evolution des Systems mit ein
Rennprojekt mit Janis McDavid

Unser Kunde, Markenbotschafter und Mutmacher Janis McDavid arbeitet mit uns an einem ganz besonderen Projekt. Ziel ist es in einem umgebauten Steer-by-Wire Rennwagen mit Joysticklenkung Vollgas am Hockenheimring zu fahren. Damit erfüllt sich nicht nur Janis´ Kindheitstraum, sondern möchte anderen Menschen mit körperlichen Einschränkungen Mut machen. Wenn ein Mann ohne Arme und Beine im Rennwagen mit Höchstgeschwindigkeit über die Rennstrecke fahren kann und dabei das Fahrzeug stets unter voller Kontrolle hat, dann können auch Menschen mit anderen körperlichen Handicaps Mut fassen, sich selbst hinter das Lenkrad zu setzen. Zum Anderen demonstriert der Einsatz auch die Robustheit und zugleich die Leistungsfähigkeit des bestehenden Systems.

Die Test- und Entwicklungsfahrer im Einsatz
  • Geb.: 13.06.1980 in Stuttgart Bad-Cannstadt
  • Motorsport seit 1998: Formel König, Formel Renault, Formel 3, Formel 1 (Führungskilometer beim Nürburgring GP 2007), DTM mit Audi (2008-2010), seit 2013 GT3 bei Audi Sport Customer Racing
  • Erfolge: Sieger 24h Rennen Nürburgring 2012/2014/2017, Sieger 24h Rennen Spa 2014/2017, GT1 Weltmeister 2012, seit 2019 Test- und Entwicklungsfahrer für Schaeffler Paravan
  • Download: Autogrammkarte Markus Winkelhock
  • Geb.: 14.09.1998 in Völklingen
  • Motorsport Erfolge: 
  • 2016: Top10-Platzierungen MSA Formula 4
  • 2017: Vize-Meisterschaft Lamborghini Super Trofeo Series Asien/ Mittlerer Osten
  • 2018: Gesamtsiegerin DMV GTC Klasse 1 (GT3)
  • 2018: Vize-Meisterschaft Dunlop 60 Klasse 1 (GT3)
  • 2018: 1. Platz Porsche Super Sports Cup Red Bull Ring 
  • Seit September 2020: Test- und Entwicklungsfahrerin der Schaeffler Paravan Technologie 
Steer-by-Wire Rennboliden im Einsatz
  • 21. - 23.08.2020: GTC Race/ Goodyear 60 (Lausitzring)
  • 11. - 13.09.2020: GTC Race (Nürburgring)
  • 18. - 20.09.2020: GT Masters GT4 (Hockenheimring)
  • 24. - 27.09.2020: 24 Stunden Rennen (Nürburgring)
  • 09. - 11.10.2020: GTC Race (Zolder)
  • 16. - 18.10.2020: ADAC GT4 Germany (Red Bull Ring, Spielberg)
  • 05. - 07.11.2020: Lausitz Rallye (Lausitz, Boxberg)
  • 06. - 08.11.2020: GTC Race (Hockenheimring)
Foto: 2020 Gruppe C