0800 - 7272826
kostenlos anrufen und beraten lassen

Garantiebedingungen für die 10 Jahre Herstellergarantie auf Elektro-Rollstühle der PARAVAN GmbH

§ 1  Garantie für den PARAVAN – Rollstuhl

1.1  Die Garantie bezieht sich auf den im Kaufvertrag näher bezeichneten PARAVAN- Rollstuhl. Die Garantie hat folgenden Umfang:

  • 10 Jahre: Stahl-, Blech- und Schweißteile, Chassis, Verkleidungen
  • 2 Jahre: Elektronikkomponenten und Sitzsysteme
  • 6 Monate: Batterie

Die Garantie umfasst den Ersatz der schadhaften Teile sowie die Aus- und Einbaukosten, soweit dies nicht durch die nachfolgenden Bedingungen ausgeschlossen ist.

1.2 Die Garantie gilt nur bei bestimmungsgemäßem Gebrauch des Rollstuhls und bei Beachtung der technischen Bedienungsanleitung.

Folgende Fälle sind aus der Garantieleistung ausgeschlossen:

  • Verschleißteile (z.B. Bereifung der Räder).
  • Teile, die bei Wartungs- oder Pflegearbeiten regelmäßig ausgetauscht werden.
  • Durch leere Batterien verursachte Defekte.
  • Einstellarbeiten
  • Oberflächenbeschädigungen, Lackbeschädigungen, Lackoberfläche komplett,  Rost von innen und außen
  • Nachziehen von Schrauben und Muttern sowie Schäden, die durch gelöste  Schrauben und Muttern verursacht sind.
  • ausgeschlagene Befestigungsbohrungen (z.B. durch häufige Montagearbeiten)
  • Schäden an Antrieb und Elektronik, die auf die unsachgemäße Reinigung mit  Wasser oder sonstigem unsachgemäßen Kontakt mit Wasser zurückzuführen sind (z.B. die Überflutung der elektronischen Bauteile mit Dampfstrahlgeräten oder Wasserdurchfahrten).
  • Schäden durch unsachgemäße Benutzung in schwierigem Gelände oder beim   Überfahren von Hindernissen
  • Schäden durch unsachgemäße Wartungsarbeiten
  • Störungen durch externe Strahlungsquellen (z.B. Mobiltelefone mit großer   Sendeleistung).
  • Bezüge (Stoff, Leder), Polsterungen, Nähte

§ 2  Inhalt der Garantie, Ausschlüsse

2.1 Verliert ein garantiertes Teil innerhalb der vereinbarten Garantiedauer   unmittelbar seine Funktionsfähigkeit und wird dadurch eine Reparatur            erforderlich, hat der Käufer Anspruch auf Reparatur des garantiepflichtigen        Schadens in dem nach diesen Bedingungen vorgesehenen Umfang.

2.2 Keine Garantie besteht ohne Rücksicht auf mitwirkende Ursachen für Schäden:

  • durch Unfall, d.h. ein unmittelbar von außen mit mechanischer Gewalt  einwirkendes Ereignis, oder durch sonstige von außen verursachte Schäden,
  • durch mut- oder böswillige Handlungen, Entwendung, insbesondere Diebstahl,  unbefugten Gebrauch, Raub, Unterschlagung, durch Brand oder Explosion,
  • für die ein Dritter als Hersteller, Lieferant, aus Reparaturauftrag oder aus  anderweitiger Garantiezusage eintritt oder einzutreten hat,
  • ·die dadurch entstehen, dass der Rollstuhl höheren als den vom Hersteller   festgesetzten zulässigen Lasten ausgesetzt wurde,
  • die durch Verwendung ungeeigneter Schmier- und Betriebsstoffe entstehen,
  • die durch Veränderung der ursprünglichen Konstruktion des Rollstuhls (z.B. technische Änderungen und/oder Ergänzungen)) oder den Einbau von  Fremd- sowie Zubehörteilen verursacht werden, die nicht durch PARAVAN zugelassen   sind,
  • durch Einsatz einer erkennbar reparaturbedürftigen Sache, es sei denn, dass der Schaden mit der Reparaturbedürftigkeit nachweislich nicht in Zusammenhang steht oder dass die Sache zur Zeit des Schadens mit Zustimmung des ausliefernden Betriebes wenigstens behelfsmäßig repariert  war.

2.3       Ferner besteht keine Garantie für Schäden:

2.3.1 wenn an dem Rollstuhl während der Gültigkeit der Garantie nicht fristgerecht die von PARAVAN vorgeschriebenen oder empfohlenen Wartungs- oder Pflege-arbeiten bei der Firma PARAVAN oder einem von PARAVAN anerkannten Vertragspartner durchgeführt worden sind, sofern der Schaden im ursächlichen Zusammenhang mit der Unterlassung oder verspäteten Durchführung von Wartungs- oder Pflegediensten steht. Die Beweislast dafür, dass die unterlassene oder verspätete Durchführung von Wartungs- oder Pflegearbeiten nicht ursächlich für den Schaden waren, trägt der Kunde.

2.3.2 wenn an dem Rollstuhl während der Gültigkeit der Garantie Wartungsarbeiten, Reparaturen oder Instandsetzungen bei einem nicht von PARAVAN anerkannten Vertragspartner durchgeführt wurden und ein Zusammenhang zwischen den von diesem Unternehmen durchgeführten Arbeiten und dem eingetretenen Schaden besteht. Die Beweislast dafür, dass die von dem anderen Unternehmen durch-geführten Arbeiten nicht ursächlich für den Schaden waren, trägt der Kunde.

2.3.3 die deshalb entstanden sind, weil der Schaden nicht unverzüglich gemeldet und der Rollstuhl zur Reparatur bereitgestellt wurde

2.3.4 die durch Nichtbeachtung der Hinweise in der Betriebsanleitung zum Betrieb des Rollstuhls entstanden sind

§ 3  Geltungsbereich der Garantie

Die Garantie gilt in Europa.

§ 4  Beginn und Dauer der Garantie

4.1   Die Garantie gilt für die in § 1 Nr. 1 genannten Zeiträume. Sie beginnt mit dem Tag der Übernahme des Rollstuhls durch den Käufer.

4.2   Eigentumswechsel an Privatpersonen berühren die Garantie nicht. Die Garantie erlischt jedoch bei Verkauf an einen gewerblichen Wiederverkäufer.

§ 5  Umfang der Garantie, Kostenbeteiligung durch den Käufer

5.1  Der Garantieanspruch umfasst die Beseitigung von Schäden nach den    technischen Erfordernissen an den gemäß § 1 garantierten Rollstuhlteilen.    Maßgebend für den Ersatz der Aus- und Einbaukosten sind die Arbeitszeitwerte des Herstellers. Überschreiten die Reparaturkosten den Wert einer Austauscheinheit, die bei einem solchen Schaden üblicherweise eingebaut wird, so beschränkt sich der Garantieanspruch auf den Einbau einer derartigen Austauscheinheit einschließlich der Aus- und Einbaukosten.

5.2  Unter die Garantie fallen nicht:

  • Transportkosten für den Rollstuhl zum Zwecke der Beseitigung von Garantieschäden
  • Fahrtkosten und/oder Reisekosten zum Zwecke der Beseitigung von Garantieschäden
  • der Ersatz von Folgeschäden, soweit diese nicht Gegenstand der Garantie gemäß diesen Garantiebedingungen sind

5.3 Werden gleichzeitig unter die Garantie fallende und sonstige Reparaturen und Inspektionen durchgeführt, so wird die Dauer der entschädigungspflichtigen Reparaturen mit Hilfe der Arbeitszeitwerte des Herstellers ermittelt.

5.4  Der kostenmäßige Umfang des Garantieanspruchs auf Reparatur wird begrenzt durch den Zeitwert des Rollstuhls zum Zeitpunkt des Eintritts des garantiepflichtigen Schadens.

5.5  Die Kosten für eigenmächtig und ohne vorherige schriftliche Zustimmung von PARAVAN in Auftrag gegebene Reparaturen trägt der Kunde.

5.6  Die Garantie begründet nicht Ansprüche auf Rücktritt (Rückgängigmachung des Kaufvertrages), Minderung (Herabsetzung des Kaufpreises) und Schadenersatz statt der Leistung aus dem Kaufvertrag.

§ 6  Voraussetzungen für die Gewährung von Garantieleistungen

6.1 Nach Feststellung eines Garantieschadens hat der Garantienehmer diesen Schaden unverzüglich, gegebenenfalls auch telefonisch, der PARAVAN GmbH oder dem regional zuständigen PARAVAN-Händler zu melden. Diesen bleibt es vorbehalten, den Rollstuhl selbst zu reparieren oder den Garantienehmer an einen anderen geeigneten Werkstattbetrieb weiterzuleiten. Die Reparaturfreigabe an einen anderen Werkstattbetrieb hat vor Beginn der Reparaturarbeiten schriftlich zu erfolgen.

6.2 Dies gilt entsprechend bei Garantieschäden im europäischen Ausland. Soweit der reparierende Betrieb nicht dem PARAVAN-Servicenetz angehört, ist der Reparaturumfang mit der Firma PARAVAN GmbH abzustimmen. Eine Reparaturfreigabe durch die Firma PARAVAN GmbH hat vor Beginn der Reparaturarbeiten schriftlich zu erfolgen. Der Garantienehmer hat in diesem Fall den Garantieschaden durch Fotos, durch eine schlüssige Beschreibung, sowie eine quittierte Rechnung nachzuweisen.

PARAVAN behält sich vor, den Garantieschaden nach erfolgter interner Prüfung im Rahmen dieser Garantiebedingungen zu erstatten.

6.3 Der Käufer hat dem reparierenden Betrieb die ersetzten Teile für die Dauer von drei Monaten zwecks einer eventuellen Begutachtung zu überlassen. Die Pflicht des reparierenden Betriebes zur Rückgabe besteht nur, wenn der Käufer dies bei der Erteilung des Reparaturauftrages schriftlich gefordert hat.

6.4 Der Garantienehmer hat im Schadensfall das Garantiezertifikat und das     Wartungsheft für den Rollstuhl vorzulegen.

§ 7 Verjährung

Sämtliche Ansprüche aus einem Garantiefall verjähren 6 Monate nach Eingang der Schadenanzeige bei der Firma PARAVAN GmbH, spätestens jedoch 6 Monate nach Ablauf der Garantiefrist gemäß § 4.

Hinweis zu Sachmängelansprüchen

Gesetzliche Sachmängelansprüche des Käufers bleiben unberührt.

 

 

 

 

 

Ihr Ansprechpartner

BERATUNG
& VERKAUF
ROLL-
STÜHLE

Stefan Ludwig

Fon: +49(0)7388 9995-955
Fax: +49 (0)7388 9995-999
stefan.ludwig@paravan.de

Mut zur Mobilität

Das PARAVAN-Prinzip:

Unsere Produkte auf einen Blick:

Die PARAVAN Rollstuhl-broschüre

Klicken Sie hier um den Katalog runterzuladen.

Unser Partnerbereich

Informationen für:

• Fachhandel
• Krankenversicherungen
  & Kostenträger
• Reha
• Therapeuten & Ärzte

Unsere Partner

 

 

oeffnen

beratungsformular

Beratung

Darf ich Ihnen helfen?

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf. Ein Berater wird sich schnellstmöglich telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bitte nur Zahlen, keine Sonderzeichen eingeben
Datenschutz*
Ich bin damit einverstanden, hierzu auf folgende Weise angesprochen zu werden:
Aktuell