0800 - 7272826
kostenlos anrufen und beraten lassen

Glossar - Lexikon

Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z

Multiple Sklerose

Chronisch-entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Bei der Multiplen Sklerose (lat. multiplex = vielfach; griech. skleros = hart) werden die Markscheiden der Nervenfasern (=Myelinscheiden) zerstört ("Entmarkungserkrankung"). Andere Namen: Polysklerose, Enzephalomyelitis disseminata.
Versorgung mit Kfz: Durch geringe Kraft in den Armen und Händen kann im Laufe der Zeit ein überwechseln vom Rollstuhl auf den Fahrersitz nicht mehr möglich sein und so das Fahren im Rollstuhl erforderlich machen. Außerdem ist große Unterstützung bei der Lenktätigkeit und der Bremsbetätigung notwendig. Bei Intentionstremor (ständiges Zittern in Armen und Händen) muss die Hand in einem Lenkrad-Dreizack fixiert werden und die Empfindlichkeit des Gasbedienelementes muss darauf eingestellt werden. Lähmungserscheinungen in den Armen- und Händen rufen eingeschränkte Bewegungsabläufe und Kräfteschwund hervor, die durch die Technik ausgeglichen werden müssen. Störung der Bewegungskoordination (Ataxie) und Einschränkungen in der Feinmotorik (Handgeschicklichkeit) haben ebenfalls Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit und die Kraftreserven.
 

Unsere Produkte auf einen Blick:

Unser Partnerbereich

Informationen für:

• Fachhandel
• Krankenversicherungen
  & Kostenträger
• Reha
• Therapeuten & Ärzte

Unsere Partner

 

 

Aktuell